KIRCHEN


Stadtkirche Esslingen St. Dionys

Um das Jahr 700 wurde die damals einschiffige Saalkirche unter Abt Fulrad von Kloster St. Denis bei Paris mit einer Reliquie des Hl. Vitalis ausgestattet. Über die Jahrhunderte führten mehrere Bauabschnitte zum heutigen Erscheinungsbild mit den beiden Osttürmen . Stauferkaiser Friedrich II übergab die Pfarrkirche dem Domkapitel in Speyer, um 1300 entstand der heutige Polygonalchor als bedeutendste Leistung schwäbischer Architekten der damaligen Zeit. Er ist ausgestattet mit einzigartigen Glasfenstern, einem hölzernen Gestühl und einem Hochaltar von 1604.

 

Auch als Kids-Version erhältlich.

 

Schwierigkeitsgrad 4 von 4

Maßstab 1:250, 205 Bauteile, Maße 30,0 x 14,5 x 24,0 cm

16,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Franziskanerkirche Esslingen

Mit dem Bau der Franziskanerkirche (auch: hintere Kirche genannt) wurde um 1270 begonnen.

Der steile Chor wurde um 1300 fertiggestellt.

Die prächtigen Glasmalereien des Chors von 1320 zeigen einen typologischen Bibelzyklus und wurden entgegen den damaligen Bauvorschriften der Franziskaner nur geduldet, weil hier häufig Generalkapitel stattfanden.

1840 wurde das Langhaus der dreischiffigen Basilika von der Stadt gegen den Willen der Bürger abgerissen.

Das Modell stellt einen Rekonstruktionsversuch dar und vermittelt so einen Eindruck der beeindruckenden Grösse der "Hinteren Kirche".

 

 

Schwierigkeitsgrad 4 von 4

Maßstab 1:250, 123 Bauteile, Maße 30,5 x 12,5 x 21,0 cm

14,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Dominikanerkirche Münster St. Paul Esslingen

Die Dominikanerkirche Esslingen zählt zu den ältesten und am vollständigsten erhaltenen Dominikanerkirchen der ehemaligen Ordensprovinz Teutonia. Die 3-schiffige Säulenbasilika mit Polygonalchor wurde entgegen der damals geltenden Ordensregel schon bei ihrer Errichtung Anfang des 13. Jahrhunderts vollständig eingewölbt. Der im Modell angedeutete Klosterkomplex ist heute nur noch in Resten erhalten.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Maßstab 1:250, 24 Bauteile, Maße 26,0 x 13,0 x 16,5 cm

12,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Weltkulturerbe Insel Reichenau - St.Georg Oberzell

Die Kirche St. Georg in Oberzell wurde ca. 888–913 erbaut und später mehrfach umgebaut. Die mit einer Krypta versehene Säulenbasilika ist vor allem wegen ihrer weltberühmten Wandmalereien aus dem 10. Jahrhundert bekannt, mit denen das gesamte Langhaus ausgemalt ist.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Maßstab 1:200, 40 Bauteile, Maße 24,0 x 12,0 x 15,0 cm

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Weltkulturerbe Insel Reichenau - Marienmünster Mittelzell

Die ältesten Baureste des Marienmünsters in Mittelzell auf der Insel Reichenau gehen bis in die Gründungszeit des Klosters im Jahr 724 und auf dessen Klostergründer Bischof Pirmin zurück. Die Umbauten des 10. Jahrhunderts unter Abt Heito III. und Abt Witigowo ließen eine Kirche entstehen, die in wesentlichen Teilen ein Bauzitat von Alt-St.-Peter in Rom darstellte. Seine heutige, weitgehend erhaltene Gestalt mit Westchor, seitlichen Eingangshallen, Emporen und turmartigem Westwerk erhielt das Münster im 11. Jahrhundert nach einem Brand.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Maßstab 1:200, 79 Bauteile, Maße 37,0 x 14,0 x 17,0 cm

12,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Weltkulturerbe Insel Reichenau - St. Peter und Paul Niederzell

Die ehemalige Stiftskirche St. Peter und Paul liegt etwas abgeschieden im nordwestlichen Teil der Insel Reichenau.

Die Säulenbasilika ist mit einer seltenen Ostturmfassade errichtet, die Ostapsis enthält im Inneren bedeutende romanische Wandmalereien.

 

Schwierigkeitsgrad 2 von 4

Maßstab 1:200, 30 Bauteile, Maße 21,5 x 10,0 x 17,5 cm

8,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Michaelskirche Burgfelden

Die im 11. Jahrhundert errichtete Michaelskirche in Albstadt-Burgfelden im Zollernalbkreis ist eine schlichte Saalkirche ohne Chor. Dennoch überrascht sie in ihrem Inneren mit von hoher Qualität zeugenden Wandmalereien, die Verbindungen zur Insel Reichenau erkennen lassen. Grabungen im Inneren erbrachten den Nachweis eines Vorgängerbaues aus dem 8. Jahrhundert.

 

Schwierigkeitsgrad 2 von 4

Maßstab 1:100, 37 Bauteile, Maße 27,0 x 11,0 x 24,0 cm

8,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Friedhofkirche Balingen

In der Oberamtsbeschreibung Balingen von 1880 heißt es über die Friedhofkirche zu Balingen, die “Kirchhofkirche” erhebe sich inmitten des ummauerten Kirchhofs “mit uralt-romanischem Thurm und ihrer schönen gothischen Facade als eine Zierde der Gegend, zugleich ein bedeutsames historisches Wahrzeichen”.

Der Turm gehört zu den ältesten kirchlichen Baudenkmalen des Landes.

Die Balinger Friedhofkirche wird erstmals 1255 urkundlich und 1310 als “Unser Lieben Frau” geweiht erwähnt. Der Bau erfolgt in mehreren Bauperioden, die auch heute noch am Baukörper abzulesen sind.

Der Ende des 10. Jahrhunderts errichtete Turm sowie Langhaus und Chor des 14. Jahrhunderts stellen zusammen ein baugeschichtliches Kleinod dar.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Maßstab 1:100, 99 Bauteile, Maße 36,0 x 20,0 x 30,0 cm

16,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Siechenkapelle Balingen

Die mittelalterliche Siechenkapelle von Balingen lag ursprünglich außerhalb der Stadtmauern. Sie war die Kapelle des Siechenspitals, dort lebten die Aussätzigen (Lepra- und Pestkranke) der Stadt. Sie ist das einzige vollständig erhaltene mittelalterliche Gebäude Balingens.

 

Ein schönes Modell für Einsteiger, das alle Grundtechniken des Papiermodellbaus vermittelt.

 

Auch als Kids-Version zum Anmalen erhältlich.

 

Schwierigkeitsgrad 1 von 4

Maßstab 1:100, 16 Bauteile, Maße 16,0 x 10,0 x 18,5 cm

6,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Martinskirche Neckartailfingen

Die dreischiffige, romanische Säulenbasilika wurde im Jahr 1111 an Stelle einer hölzernen

Vorgängerkirche erbaut. Als Gründung des Klosters Hirsau war sie dennoch keine Klosterkirche

sondern eine Adelsstiftung.

Die beiden ursprünglichen romanischen Türme wurden 1501 durch den massigen gotischen

Turm ersetzt (Mauerdicke unten 1,60m). Wegen des Knollenmergels im Baugrund neigte er sich

vor allem in den ersten 200 Jahren nach Fertigstellung nach Süden (Überhang der Südkante

oben ca. 1.30m). Original erhaltene Dachbalken und Dachziegel von 1111 machen das Dach des

Mittelschiffs zum „ältesten Dach Süddeutschlands“.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Masstab 1:135, 34 Bauteile, Masse 21,0 x 10,0 x 20,0

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Johanneskirche Schwäbisch Gmünd

Die Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd gehört zu den wichtigsten spätromanischen Bauten Württembergs und ist gleichzeitig Zeuge der staufischen Vergangenheit der Stadt. Die ungefähre Entstehungszeit im 12./13. Jhdt. ist von Sagen und Legenden umrankt: ein angeblicher Pakt des Baumeisters mit dem Teufel, der Name „Schwindelstein“ für den im Norden des Chores angebauten, heute schiefen Turm oder die Legende der Herzogin Agnes, die den Bau einer Kirche gelobt habe für das Auffinden Ihres verlorenen Eheringes.

 

Die Johanniskirche war nie Pfarrkirche, wurde im 19. Jhdt. innen und aussen gotisiert und dann wiederum rekonstruiert und neuromanisch ergänzt. Heute beherbergt Sie das Lapidarium der Stadt Schwäbisch Gmünd.

 

Schwierigkeitsgrad 4 von 4

Masstab 1:200, 74 Bauteile, Maße 27,0 x 13,0 x 21,5

12,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

St. Jürgen Kirche Gettorf

Die St. Jürgen-Kirche ist eine Sehenswürdigkeit der kleinen Gemeinde Gettorf im Landkreis Rendsburg-Eckernförde. Um 1250 wurde das Langhaus errichtet, etwa um 1300 der Chorraum, und 200 Jahre später wurde ein Speicher für Getreide angebaut, von dem heute noch die Feldsteinwände in Teilen erhalten sind.

 

Der Kirchturm wurde 1494 fertiggestellt. Er war mit Bleiplatten bedeckt, die aber im 30-jährigen Krieg entwendet und durch Eichenschindeln ersetzt wurden.

Der stolze 64 m hohe Turm wäre zweimal beinahe abgebrannt ( 1814 und 1913 ) und spielte im deutsch-dänischen Krieg eine wichtige Rolle als Beobachtungsposten.

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4

Masstab 1:200, 53 Bauteile, Masse 26,0 x 15,5 x 30,0 cm

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Stiftskirche Faurndau

Die Stiftskirche aus der Zeit um das jahr 1200 zählt zu den bedeutendsten spätromanischen Kirchenbauten in Süddeutschland. Hauptapsis und Ostgiebel des Langhauses sind mit reichem Figurenschmuck verziert, Fresken im Inneren aus der Zeit von 1300 bis 1500 zieren den Chorraum. Würfelkapitelle und so genannte Kelchknospenkapitelle, die als frühgotisch anzusehen sind, sind die frühesten Beispiele dieser Art in Süddeutschland

 

Schwierigkeitsgrad 3 von 4, vereinfachte Version in der Packung enthalten, dann Schwierigkeitsgrad 2 von 4

Maßstab 1:150, 51 Bauteile, Maße 25,5 x 12,5 x 30,0

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit