AntiQuariat

Ulmer Schachtel

Die Ulmer Schachteln transportierten im 16. Jhdt. Wein und andere Güter von Ulm nach Wien. Später beförderten Sie auch Personen. Vor allem im 18. Jhdt. brachten die Schiffe aus Südwestdeutschland stammende Kolonisten die Donau abwärts nach Ungarn.

Zu dieser Zeit waren die Ulmer Schachteln 20-25m lang, 4-5m breit und hatten einen Tiefgang von 30-40 cm. Das Holz, aus dem die Schiffe bestanden, wurde in Ungarn verkauft und auch zum  Bau der einfachen Kolonistenhäuser verwendet.

Hrsg.: Haus der Heimat des Landes Ba-Wü, Stuttgart. 4 Bögen A4, beidseitig bedruckt.

 

Schwierigkeitsgrad 2 von 4

Maßstab 1:60, 26 Bauteile, Maße 37,0 x 8,5 x 6,5 cm

4,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit